Taschen aus der Rinde des Mutubabaumes

Barkcloth – Stoff aus Baumborke

Aus der wieder nachwachsenden Borke des Mutubabaumes wird das sogenannte Barkcloth gewonnen aus dem verschiedene Produkte angefertigt werden.

Der afrikanische Mutubabaum, eine Feigenart (Natalfeige) liefert das Ausgangsmaterial für einen Stoff, der naturbelassener nicht sein könnte. Es ist die Borke des Baumes, die in Uganda traditionell mit überlieferten Methoden zu einem robusten Gewebe verarbeitet wird. Der Baum wird dazu nicht gefällt – ganz im Gegenteil: Die Borke bildet sich nahc der Schälung relativ schnell wieder nach, sodass eine jährliche „Ernte“ vorgenommen werden kann.

Im Jahr 2005 wurde Barkcloth aus Uganda von der UNESCO zum „Meisterwerk des mündlichen und immateriellen Erbes der Menschheit“ erklärt.

mehr Informationen